Links überspringen

Raus aus der Zucker-Falle: Birkenzucker hilft!

Quelle: envatoelements | Pressmaster

Von Kleinkindalter an landen wir in der Zuckerfalle: Zum Frühstück ein Marmeladenbrot, Mittags essen wir zuckerhaltige Speisen und Nachmittags vielleicht noch ein Stück Kuchen zum Kaffee. Ein Leben ohne Süßes können wir uns oftmals gar nicht mehr vorstellen. Um Zucker zu reduzieren, landen viele Menschen so früher oder später bei Ersatzmitteln. Wir haben uns den Birkenzucker (auch Xylit) mal genauer angesehen.

Deutsche und Österreicher essen 90g Zucker pro Kopf pro Tag

Und das ist eindeutig zu viel, sagt die praxis entero-Diätologin Elfi Farzer: „Wenn wir ständig zuckerreiche Lebensmittel essen, kommt es zu starken Blutzuckerschwankungen.  Das führt in weiterer Folge zu Heißhunger auf etwas Süßes. Es ist ein Teufelskreis. Langfristig gesehen steigt durch einen zu hohen Zuckerkonsum das Risiko für Diabetes Typ 2, welcher fachlich auch Diabetes mellitus Typ 2 genannt wird. Und genau der kann Herzinfarkte auslösen, Gefäß- und/oder Nierenschäden oder Schlaganfälle verursachen! Deshalb empfiehlt die WHO, dass ein durchschnittlicher Erwachsener auch nicht mehr als 50g freien Zucker pro Tag essen sollte.“.

Das größte Problem ist der versteckte Zucker, den die Lebensmittelindustrie einsetzt. Kakaopulver besteht zum Beispiel zum größten Teil aus Zucker und ist ein absolut ungeeignetes Guten-Morgen-Getränk für Kinder, bestätigt auch Elfi Farzer: „Klar, ohne den Zucker wäre der Kakao morgens ganz schön bitter – die Lebensmittelindustrie würde weniger verkaufen, weil Kinder es nicht so gerne trinken würden!“

Raus aus der Zucker-Falle: Birkenzucker hilft!Quelle: envatoelements | Pressmaster

Birkenzucker als Rettung für alle, die nicht auf Süßes verzichten wollen?

Schließlich schmeckt Birkenzucker (auch Xylit oder E 967) genauso süß wie normaler Zucker und hat eine ähnliche Konsistenz. Auch kalorientechnisch ist Birkenzucker offenbar der Hammer: 100 g Zucker hat ca. 400 Kilokalorien (kcal), während sich 100 g Birkenzucker mit nur ca. 240 kcal zu Buche schlägt. Und sogar eine kariesminderte Wirkung ist nachweisbar, schließlich setzen Zahnpastahersteller Xylit als Süßungsmittel ein.

Lange Zeit war Xylit auch der Geheimtipp

Und so kaufen viele Kunden und Patienten den Birkenzucker über praxis entero beim Vorarlberger Unternehmen feeling ein. Mittlerweile bekommt man Birkenzucker aber auch im Lebensmittelhandel, zu attraktiven Preisen. Wer genauer hinsieht, der stellt fest, dass in billigerem Birkenzucker oftmals gar keine Birkenrinde drinnen ist. Denn da Birkenzucker ein umgangssprachlicher Begriff ist, darf er trotzdem verwendet werden. Praktisch für die Lebensmittelindustrie, denn die kann so richtig Geld sparen. Stattdessen werden oft Maisabfälle ausgekocht, oder Buchenholzreste, die bei der Papierherstellung anfallen.

Wir fragen nach: Was macht den feeling Birkenzucker besser?

Für uns Grund genug Mal bei unserer Partnerfirma feeling nachzufragen, was in deren Birkenzucker drinnen ist und ob die Qualität gegeben ist. In unserem praxis entero-Interview verrät uns die feeling-Qualitätsexpertin Mag. Tina Krupalija aus Vorarlberg alles und steht uns ganz offen Rede und Antwort:

Warum ist der feeling Birkenzucker eigentlich teurer als bei Supermarkt-Ketten?

Als wir eine sinnvolle Alternative zu ungesundem Industriezucker gesucht haben, war Birkenzucker noch eine Seltenheit und wirklich schwer zu bekommen. Wer uns kennt, der weiß, wie wichtig uns die Qualität ist. Deshalb haben wir darauf geachtet, dass wir wirklich originalen Birkenzucker aus Finnland bekommen. Und dass in der Produktion keinesfalls genmanipulierte Maisabfälle aus China oder ähnlichen Ländern verwendet wird. Stattdessen werden im Ursprungsmaterial wirklich eben die Laubbäume aus Europa verwendet. Das spürt man zwar im Preis, aber eben auch in der Qualität.

In der Produktion wird keinesfalls genmanipulierte Maisabfälle aus China oder ähnlichen Ländern verwendet. Stattdessen werden im Ursprungsmaterial wirklich eben die Laubbäume aus Europa verwendet. Das spürt man zwar im Preis, aber eben auch in der Qualität.”

Internetportale wie lebensmittelklarheit.de prangern Hersteller an, die mit „Holzsüße aus Finnland“ werben, wenn sie den Birkenzucker bewerben. In Wirklichkeit werden nämlich nur Zusatzstoffe verwendet. Tut ihr euch da nicht auch schwer, schließlich steht bei feeling ja auch „Finnland“ drauf.

Stimmt. Wir können aber „Original Birkenzucker aus Finnland“ draufschreiben und müssen das Produkt nicht mit „Holzsüße“ umschreiben. Und ja, Birkenzucker ist nicht 1:1 aus der Natur. Der muss schon entsprechend aufbereitet werden – die Basis sind aber hochwertige, natürliche Rohstoffe und Ausgangsstoffe. Und da achten wir als österreichisches Qualitätsunternehmen wirklich stark darauf, dass die Qualität gegeben ist und dass das drinnen ist, was eben drauf steht.

Jetzt hast du eingangs erwähnt, dass keine genmanipulierten Maisabfälle aus China im feeling Birkenzucker drinnen sind. Werden überhaupt Maisreste in der Herstellung verwendet?

Klares Nein!

Was unterscheidet den feeling-Birkenzucker von anderen Birkenzucker-Arten?

Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Wir unterscheiden uns in der Qualität der Herstellung. Wir setzen auf kompromisslose Qualität der Rohstoffe. Ich möchte nicht behaupten, dass günstiger Birkenzucker aus dem Supermarkt per se eine schlechte Qualität hat, aber als Kunde würde ich da mal genauer nachfragen und hinschauen, welche Rohstoffe als Grundlage dienen und von wo diese kommen.

Birkenzucker Kristal von feeling - Zauber der DüfteQuelle: feeling

Kann man mit Birkenzucker seinen Zuckerkonsum reduzieren?

Ja, auf jeden Fall. Generell verwende ich sowieso weniger Zucker als in zB. Backrezepten angegeben. Wenn ich Birkenzucker nehme, dann gehe ich nochmal bewusster mit Zucker um. Anfangs dachte ich nämlich, wenn ich gleich viel Birkenzucker wie Zucker brauch, kommt das teuer. Aber der Umgang wird viel bewusster! Auch geringe Mengen haben eine gute Süßkraft und je mehr man sich an den Geschmack und die Süße gewöhnt, umso weniger braucht man. Da kommt man in kürzester Zeit rein.

Muss man beim Birkenzucker auf irgendwas achten?

Absolut. Gerade am Anfang kann es zu einer leicht abführenden Wirkung kommen. Interessant war für mich auch, dass manche Personen Xylit im Kuchen sehr gut vertragen, als ich jedoch mal einen Holunderblütensirup hergestellt habe, hatte dieser auf manche Personen eine abführende Wirkung.
Und bitte auch aufpassen: Für Tiere ist Birkenzucker absolut unverträglich! Bitte keine Gebäcke auch nur in kleinster Menge an Tiere weitergeben, diese können den Birkenzucker nicht verstoffwechseln. Reste auch nicht auf den offenen Kompost geben. Und noch ein Tipp am Rande: Keinen Birkenzucker für Germteig verwenden, denn Birkenzucker hat eine pilzhemmende Wirkung. Dies ist eine sehr gesundheitsfördernde Eigenschaft bei Pilzen im Magen-Darm-Bereich, doch der Germteig wird damit nicht aufgehen können.

Vielen Dank, Tina Krupalija für das Gespräch und die Aufklärung!

Gerne.

Wenn ihr noch weitere Fragen habt, dann steht euch unsere Praxis-Team gerne für eine Beratung zur Verfügung!

feeling Birkenzucker

feeling bietet den Kirstallzucker in den Mengen 1kg, 3kg und 5kg an – je nach Bedarf!

Birkenzucker Kristal von feeling - Zauber der DüfteQuelle: feeling
mehr erfahren

feeling Birkenzucker Sticks

Praktisch zum Süßen von Tee und Kaffee oder einfach auch zum Probieren und Mitgeben

Birkenzucker in Stick-FormQuelle: feeling
mehr erfahren

Tipp: Mit einer guten Küchenmaschine, einem starken Mixer oder einem kraftvollen Smoothiemaker kann man aus dem Kristall-Zucker in 2 Minuten Staubzucker machen.

Rezept-Tipps mit Birkenzucker

Tina hat für unsere Leserinnen und Leser auch noch ein paar Rezept-Ideen hier gelassen! Einfach auf das Rezept klicken, nachkochen und genießen – viel Spaß:

Info: Bei allen Links zur Firma feeling handelt es sich um Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir als Dank für eure Bestellung von unserem Kooperationspartner eine Provision erhalten. Wir hoffen, wir können euch mit diesem Tipp etwas Gutes tun und freuen uns sehr über diese Unterstützung und bedanken uns sowohl bei euch, als auch bei unserem Kooperationspartner sehr!